Serenade des Kammerorchesters 65 mit einem Teilbetrag zu Gunsten von SOLIDAY!

Der nachstehende Artikel erreichte die Geschäftsstelle:

„Sonnenverwöhntes Streichkonzert rührte zu Tränen

Ein romantischer Schlosshof, ein prächtiger Sommerabend und ein fantastisches Streicherensemble: Kein Wunder, gingen am vergangenen Sonntag beim Publikum an der Serenade des Kammerorchesters 65 im Schloss Wildenstein die Emotionen hoch. Zu den Werken von Jean Sibelius, Joseph Haydn und Antonin Dvorak wurden da und dort ein paar Tränen zerdrückt – derart berührend war die Darbietung der Musiker unter der Leitung von Alexandre Clerc und mit dem Solisten Benjamin Nyffenegger am Violoncello. Dabei hatte das wunderbare Wetter am Anfang sogar zu einer Verzögerung des Konzerts geführt. Die Sonne schien nämlich derart heiss auf die Köpfe des Ensembles, dass an ein geordnetes Musizieren nicht zu denken war. Zum Glück waren die Schlossmauern derart hoch, dass der Schatten bald für Kühlung sorgte.

Ein Teilbetrag der Konzerteinnahmen im Betrag von CHF 1’024.00 wurde der SOLIDAY Stiftung Aargau überwiesen.“

Herzlichen Dank für die grosszügige Spende!

Weitere Beiträge
1 Kommentar
  1. Uli Sommer
    Sep, 11, 2016

    Das kann man sich sehr schön vorstellen! Wird es wieder so ein Konzert auf Schloss Wildenstein geben?

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR